Unser gemeinnütziger Verein hilft bei Problemen in der Familie, mit Ihren Kindern oder Jugendlichen.


allgemeine Problembewältigung

Jugendliche Ausreißer

finanzielle Notlage

Gewalt in der Familie

straffällige Jugendliche

 

Die Wohngruppe  „Windstärke12“


Neueröffnung 2021



Die Wohngruppe „Windstärke12“ in Kasnevitz auf Rügen ist ein mittelfristiges bis langfristiges stationäres Hilfeangebot für Kinder mit erhöhtem pädagogischen Betreuungsbedarf gem. § 35a SGB VIII, sowie ggf. § 34 SGB VIII.


In begründeten Einzelfällen kann Eingliederungshilfe gemäß dem SGB IX geleistet werden. Diese setzt eine Einzelfallvereinbarung gemäß §75 Abs. 4 SGB XII mit dem örtlichen Sozialhilfeträger voraus, unter Anerkennung des mit dem Jugendamt verhandelten Kostensatzes.

Wir bieten 5 Plätze, 5 Einzelzimmer, 2 Gemeinschaftsräume, Therapie- und Kreativräume auf unserem 2.500 m² großen Grundstück.

Oft müssen wir unsere Förderungen bei der Legung elementarster Grundlagen beginnen. Auch deshalb ist das Aufnahmealter der Kinder bereits ab dem 6. bis zum 12. Lebensjahr festgesetzt. Unser zentrales Ziel der Arbeit ist es, nicht funktionsfähige Verhaltensmuster durch sozial angemessene Handlungsmöglichkeiten zu ersetzen.





Mit dem Ziel, die Mädchen und Jungen in ihrer Gesamtentwicklung positiv zu unterstützen, kommen neben trauma- und bindungspädagogischen, sowie systemischen Konzepten auch vielfältige erlebnispädagogische Elemente in der pädagogischen Praxis zum Einsatz.

  • Das Areal der Einrichtung bietet innen und außen Raum für individuelle Erfahrungs-
    und Entwicklungsprozesse.
    Die Tagesstruktur ermöglicht dabei einen verlässlichen Ablauf als Orientierung für die jungen Menschen.

  • Im Bezugserziehersystem sind die Mitarbeitenden auch in den Ferien, an Wochenenden und Feiertagen rund um die Uhr für die Kinder da. Sie arbeiten sowohl im Gruppen- als auch im Einzelsetting mit den Kindern.
    Eine vierbeinige Therapeutin ergänzt das Team in der Wohngruppe.

  • Ein besonderes Augenmerk wird auf die familiären Ressourcen gelegt. Diese gilt es zu entdecken und zu stärken. Neben der allgemeinen Kontaktpflege und Betreuung des Familiensystems findet intensive Elternarbeit statt.

  • In einer zweitägigen Trainingseinheit für elterliche Kompetenzen und zur Förderung positiver Beziehungsmuster wird die Familie durch eine Fachkraft begleitet und angeleitet. Dieses gemeinsame Üben im Familiensystem ist Teil des Angebotes und Höhepunkt erfolgreicher Erarbeitung gelingender Interaktion zwischen Eltern und Kind. Weitere Einheiten können individuell als Zusatzleistung vereinbart werden.

  • Besuche der Familie über Wochenenden können nach Absprache auf dem Gelände der Einrichtung ermöglicht werden, sofern es im Verlauf der stationären Unterbringung sinnvoll und zuträglich ist



  • Unser Team besteht aus Mitarbeitenden mit folgenden Ausbildungen und verschiedenen Zusatzausbildungen:
  • Diplom Sozialarbeiter:innen
  • Diplom Sozialpädagog:innen
  • Staatlich anerkannte Heilerzieher:innen und Erzieher:innen

  • Zusatzqualifikationen:

  • Traumatherapie
  • Traumapädagogik
  • Systemische Sozialtherapie
  • Systemisch lösungsorientiertes Handeln in der Sozialpädagogik
  • Systemisches Aggressionsmanagement, Konflikt- und Krisenmanagement, Schutzkonzepte
  • Heiltherapeutische Interventionen mit zertifiziertem Therapiebegleithund

  • Wie sind wir erreichbar?

    Ansprechpartnerin: Frau Paul, nicole.paul@jugendhilfe-ruegen.de, Tel.: 0173 43 82 388
    Bitte nutzen Sie auch unser Kontaktformular